Sie scheinen eine veraltete Version der Internet Explorers zu verwenden, die von dieser Webseite nicht unterstützt wird. Bitte nutzen Sie einen Browser wie zum Beispiel Microsoft Edge, Chrome, Firefox oder Safari in einer aktuellen Version.

Wie lässt sich einer Hypercholesterinämie vorbeugen und wie mit der Diagnose leben? Alle wichtigen Informationen finden Sie hier.

Eine Hypercholesterinämie verursacht häufig keine Beschwerden. Umso wichtiger ist es, bei regelmäßigen Vorsorgeuntersuchungen die Blutfettwerte testen zu lassen. Oft werden erhöhte Cholesterinwerte erst auf diese Weise erkannt. Während die familiäre Hypercholesterinämie erblich bedingt ist, wird die sekundäre Form etwa durch einen ungesunden Lebensstil verursacht. Für beide Formen gilt, dass Betroffene Maßnahmen ergreifen können, um Folgeerkrankungen wie einem Herzinfarkt vorzubeugen. Erfahren Sie, wie Sie das Erkrankungsrisiko senken und bei einer bestehenden Erkrankung die Cholesterinwerte positiv beeinflussen können. Wir zeigen Ihnen außerdem, welche Patientenorganisation Menschen mit Hypercholesterinämie und deren Angehörige im Alltag unterstützt.

Eine Laborantin hält ein Reagenzglas
iStock-520292052_Jovanmandic

Hypercholesterinämie: Hinweise zur Vorsorge

Was ist wichtig zur Vorsorge der Fettstoffwechselstörung und wie lässt sich ihr vorbeugen?

Eine Frau fässt einer anderen Frau an der Schulter
iStock-1132974918_Halfpoint

Hypercholesterinämie: Patientenorganisation

Erfahren Sie mehr über Unterstützungsangebote für Betroffene.